Powered by Cabanova
1 Eine größere familie geht an einem schönen frühlingstag spazieren. Es handelt sich um vater,mutter,söhne,tochter und deren verlobten.Waldwege sind bekanntlich schmal, und so zieht sich die familie in die länge. Nach geraumer zeit blickt sich die mutter um und stellt fest, das die tochter samt bräutigam verschwunden ist.Wo bleiben denn die kinder,fragt sie unruhig. Was machen die bloß? Der vater erwidert lakonisch: Nachkommen 2 Ein älteres fräulein bestrickt und benäht häufig die patienten des städtischen krankenhauses. Einmal liefert sie einen schlafanzug, nur hat sie den schlitz in der hose vergessen. Von der stationsschwester aufmerksam gemacht, meint sie zögernd: Na, geben sie ihn halt einem junggesellen. 3 Ein junger mann erklärt einem anderen,wie man das wort gefallen abwandelt: Sie gefällt,sie gefiel,sie ist gefallen. 4 Warum darf ein arbeitsloser einer frau nicht unter den rock fassen? Er könnte dort eine offene stelle finden. 5 Wie schrauben die ostfriesen eine glühbirne ein? Mit fünf mann. Einer klettert auf die leiter und hält die glühbirne fest,die anderen vier drehen die leiter. 6 Eine frau in den besten jahren kommt heim und überrascht ihren mann beim kofferpacken. Wo willst du denn hin,fragt sie verblüfft. Nach sansibar,antwortet er kurz. Was willst du denn in sansibar? Ich habe erfahren,erklärt er ihr,daß es dort so wenig männer gibt,daß die frauen für jedes mal fünfzig euro zahlen. Daraufhin stürzt sich die gattin wortlos auf den wandschrank,holt einen kofferheraus und beginnt ebenfalls zu packen. Und wo willst du hin? fragt erstaunt der ehemann. Mitfahren...ich muß doch sehen,wie du von fünfzig euro im monat lebst 7 Drei alte herren sitzen auf einer bank im park des altersheims und genießen die warmen sonnenstrahlen. Kommt eine süße junge betreuerin vorbei. Sagt der eine, ein siebzigjähriger,verträumt: Die möchte ich im arm halten. Der achtzigjährige greift das thema eifrig auf: Ja,und küssen! Nach einer pause krächzt der neunzigjährige: Umarmen,küssen,da gab es doch noch etwas? 8 Quizfrage:Was tut ein nerz,um junge zu bekommen? Die Antwort ist ganz einfach: Genau dasselbe,was eine frau tut,um einen nerz zu bekommen. 9 Papa, erkundigt sich der sohn. es stimmt doch, daß edison den ersten sprechapparat erfunden hat? Nee, seufzt der vater mit einem seitenblick auf seine bessere ehehälfte. Den ersten hat der liebe gott erfunden,aber der von edison ist der erste,den man abstellen kann. 10 Ein leserbrief an den fragenkasten einer illustrierten lautete folgendermaßen: Ich habe meiner frau vor zwanzig jahren vor dem traualtar ewige treu geschworen. Damals wog sie einen zentner. Jetzt wiegt sie zwei zentner. Muß ich nun tatsächlich dem zweiten zentner auch treu bleiben? 11 Fritzchen,sag mir einmal, fragt der lehrer, warum bitten wir eigentlich nur um das tägliche brot, nicht um das wöchentliche,monatliche oder gar jährliche? Weil es sonst verschimmeln würde, herr lehrer. 12 Ein patient ist an tollwut erkrankt und wird sofort behandelt. Man teilt ihm seine krankheit mit und versichert ihm,er sei rechtzeitig behandelt worden. Nichtsdestoweniger verlangt der kranke schreibzeug. Wollen sie ihr testament machen?wird besorgt gefragt. Das ist bestimmt nicht nötig. Nein, sagt der patient energisch. Ich will mir nur die leute aufschreiben,die ich beißen will. 13 Sohn:Mutti,ich glaube,ich falle morgen in der Schulprüfung durch Mutter:Nun,nun,meinKind! Vergiß nicht....positives Denken! Sohn:In Ordnung; dann falle ich ganz sicher durch! 14 Der Busen Beliebt ist bei der Männerwelt ein schöner Busen der gefällt, der unsere Frauen herrlich ziert und immer wieder neu verführt. Den Reizen denen wir erliegen sobald wir sie zu fassen kriegen, soll dies Gedicht gewidmet sein ganz gleich ob diese groß ist oder klein. Wie launisch zeigt sich die Natur, wenn sie gestaltet die Figur, da läßt sie tolle Formen wippen dort ist nix wie Haut und Rippen. Weils unterschiedlich groß geformt ist der BH auch noch genormt, von 1 bis 12 ganz kurz und schlicht verteilen Größe und - Gewicht. Ganz ungeeignet ist zum Schmusen die Größe eins, der Minibusen. Kein Wunder, daß so schnell ermüdet wer so ein flaches Weib behütet. Bescheiden ist auch das Vergnügen am Busen Größe zwei zu liegen, immerhin ist was zu finden, was vorne ist und nicht hinten. Mit Größe drei wirds schon erträglich da hat man was - da wirds beweglich, wenn ein Bikini dies umhüllt ergibt sich schon ein reuzend Bild ! Mit Größe vier und schlanken Hüften kann sich ein Mann sehr schnell vergiften, da zappelst mit verwirrtem Sinne wie ein Insekt im Netz der Spinne. Welch Weib weiß nicht um seine Trümpfe steht im BH dieZahl der Fünfe, wie bebt vor Lust die Männerhand die so ein Prachtstück hält umspannt! Ein Mann der nie in seinem Leben durft die Größe sechs bewegen, der wurd vom Schicksal hart betrogen um den gings Glück im großen Bogen. Ein schöner Busen größe sieben gibts Abstoß zu besondren Trieben jagd Männer in die kühnsten Träume wie Affen auf die höchsten Bäume. Unbeschreiblich ist die Pracht bei einem Busen Größe acht, wer solchen Weibes Gunst errungen dem ist der große Wurf gelungen. Die Größe neun - taugt nur fürs Bett für den - der Kummer hat ists nett, hier kann er sein Gesicht vergraben und stundenlang der Welt entsagen. Bei Größe zehn da wirds beschwerlich auch ist es nicht mehr ungefährlich, beugt sich'ne Frau mit diesem Busen übern Mann - bereit - zum schmusen -. Das spiel mit Häkchen und mit Ösen so schön wie Größe sechs gewesen, lustvoll spielend - voller Feuer hier wirds zum echten Abenteuer. Ist's letzte Häkchen endlich auf da nimmt das Schicksal seinen Lauf, aus vollem prallen Mieder stürzt es - wie Lawinen nieder, umhüllt des Mannes Haupt im Nu deckt Nase, Ohren, Augen zu und fühlt sich dann - sehr schnell bedroht steht plötzlich vorm - Erstickungstod. Doch keiner ist bislang verdorben und unter soviel Fleisch gestorben, jeden ist es noch geglückt daß er das Licht der Welt erblickt. Mit Größe elf - befreit von Hüllen läßt sich ne ganze Bettstatt füllen, wie Hefeteig - bei Hitzewellen sieht man es in den Kissen quellen. Bekümmert sieht der Mann hier ein, daß seine Hände viel zu klein, zu hindern die befreiten Riesen nicht übern Bettrand wegzufließen! Bei Größe zwölf - wirds kolossal ultra, super, maximal,doch hört Ihr Campingfreunde her,ist dieses Ding auch superschwer, spart man im Urlaub sehr viel Geld, denn der BH - ersetzt das Zelt ! Die Größe 13 gibt es nicht, drum endet hier - auch mein Gedicht, mit einem Wort an Euch - ihr Frauen, Ihr wisst, worauf die Männer schauen ? Drum haltet Maß in der Verpflegung es hindert Euch in der Bewegung, zum gehen, laufen, in der Liebe das Wichtigste - im Weltgetriebe !
- 60+Spass
- Willkommen
- Homepage 2
- Gästebuch
- Gästebuch
- Märchen
- Gedichte
- Die Zeit
- Gedanken
- Witze
- TIPS + TRICKS
- Kontakt